04 Nov 2021

Wir knacken die 200!

Das niederösterreichische Traditionsunternehmen verzeichnet 2019 einen Jahresumsatz von 207 Millionen Euro. „Zum ersten Mal seit der Firmengründung konnten wir die 200-Millionen-Euro-Schallmauer durchbrechen“, erklärt Michael Gerster, stellvertretender Geschäftsführer bei Brucha gegenüber REGAL.

Wir knacken die 200!

Brucha: 200-Millionen-Marke geknackt

Das niederösterreichische Traditionsunternehmen verzeichnet 2019 einen Jahresumsatz von 207 Millionen Euro. „Zum ersten Mal seit der Firmengründung konnten wir die 200-Millionen-Euro-Schallmauer durchbrechen“, erklärt Michael Gerster, stellvertretender Geschäftsführer bei Brucha gegenüber REGAL.

Außerdem startete Brucha mit einem neuen Unternehmenszweig, Brucha Food Engineering GmbH, ins neue Jahr. „Dieses Unternehmen ist auf die Projektplanung, Beratung, Vergabe und Ausführung von gekühlten, tiefgekühlten Objekten, mit Fokus auf Nahrungsmittel- und Pharmabetriebe sowie andere heikle Versorgungsbereiche, spezialisiert.“

LEH. Mit positiver Entwicklung startet Brucha ins Jahr 2020 und hat schon hochmoderne Neubauten für diverse Lebensmittelunternehmen in Planung und in Bau: Lidl, Rewe, Spar und Steirerfleisch. „Für die Spar Gruppe bauen wir gerade im italienischen Monselice an einem der aktuell modernsten Tann-Werke und einem riesigen Zentrallager, durch welche der norditalienische Markt besser versorgt werden soll.“

Kühlhaus. Im Produktportfolio haben die Niederösterreicher bereits einen Roboter zum Türblatt-Zusammenbau. „Diese Roboterlösung wird nun durch eine weitere hochmoderne Anlage ergänzt, welche jene vorgefertigten Türelemente schäumt, sowie Evolution-Paneele vollautomatisch fertigt und ebenfalls ausschäumt.“ Im Sommer soll die Anlage in Betrieb genommen werden. „Diese beiden Anlagen verdoppeln das Produktionsvolumen und ermöglichen so, der ständig größer werdenden Nachfrage nach Kühlhausprodukten zeitnah nachzukommen.“

Export. Der Exportanteil lag 2019 bei rund 40 Prozent. „Dieser soll in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden.“ Das erklärte Unternehmensziel ist der Ausbau des internationalen Kühlhausbaues. „Durch die steigenden Exportzahlen auf diesem Gebieten wollen wir uns als Global Player am Weltmarkt etablieren.“

Nachhaltigkeit. Das Thema Nachhaltigkeit ist auch in puncto Türen und Paneele wichtig. Brucha ist BES 6001 zertifiziert, damit wird verantwortungsvolle Beschaffung von Bauprodukten sichergestellt. „Diese Bewertung durch unabhängige Dritte gibt uns die Möglichkeit, nachzuweisen, dass wir ein effizientes System zur Gewährleistung einer verantwortungsvollen Beschaffung aufgebaut haben.“

Quelle: Magazin Regal - Ausgabe März 2020

Wie können wir Ihnen helfen? Wählen Sie Ihr
Sprechen Sie über
mit Ihrem Experten aus
in
Do you speak English?

Looks like you have set English as your browser language

You are about to enter the german version of our website, but our website would also be available in English.
Please select your preferred language below.

Continue in German